Aktuelles

Alle Neuigkeiten rund um die SG Erfttal Indiaca: Bilder, Berichte und mehr!

7. Spieltag in der Oberliga

Am siebten Spieltag der Oberliga trat die SG gegen TVK Wattenscheid und TVE Mühlheim an.

Im ersten Spiel trat die SG gegen den TVK Wattenscheid an. Die beiden ersten Sätze verlor die SG deutlich. Im dritten Satz konnte man bis zur Mitte des Satzes das Spiel ausgeglichen gestalten, danach konnte sich der TVK absetzen und so ging auch dieser Satz verloren. Damit verlor die SG Ihr erstes Heimspiel nach 2 Jahren.

Danach ging es gegen den TVE Mühlheim, dass zweite Team aus dem Rheinischen Turnerbund. Der erste Satz war hart umkämpft und zeigte, dass hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegeneinander spielen. Das bessere Ende hatte schließlich der TVE. Der zweite Satz ging genauso knapp weiter, wie der erste. Die SG konnte schließlich den achten Satzball verwandeln und damit Satz zwei gewinnen. Ein echter Krimi. Im dritten Satz konnte die SG sich am Anfang etwas absetzen und gewann diesen Satz. Der vierte Satz war bis zum Schluss ausgeglichen. Wie im ersten Satz gewann der TVE. Damit ging es in den fünften und damit entscheidenden Satz. Die SG kam von Anfang an nicht in den Satz hinein und lag schnell deutlich zurück. Eine starke Phase brachte die SG nochmal in Schlagdistanz. Am Ende reichte es nicht mehr, diesen Satz doch noch zu drehen. Auch das zweite Spiel ging somit verloren. Damit schaffte die SG nicht den erhofften vorzeitigen Klassenerhalt. Es bleibt also spannend.


Es spielten: Jacob, Steffen, Olli, Danny, Marc, Monika und Natasja



6. Spieltag in der Oberliga


Am sechsten Spieltag der Oberliga trat die SG gegen CVJM Pivitsheide und SpVg Eppendorf an.

Im ersten Spiel trat die SG gegen das Top-Team der Liga vom CVJM Pivitsheide an. Von Beginn an konnte der Favorit aus Ostwestfalen seine Überlegenheit ausspielen und so musste sich die SG in den ersten beiden Sätzen deutlich geschlagen geben. Im dritten Satz konnte man das Spiel lange offen gestalten, war am Ende aber dennoch chancenlos.

Danach ging es in der Partie gegen den Gastgeber aus Eppendorf um ganz wichtige Punkte für die SG. Beide Mannschaften kämpfen aktuell noch um Klassenverbleib. Die SG kam zunnächst nicht ins Spiel und lag deutlich zurück. Dennoch konnte man sich nach starker Aufholjagd noch den ersten Satz sichern. Im zweiten Satz konnte man einen erneut schwachen Start nicht kompensieren und verlor am Ende. Auch die folgenden beiden Sätze verliefen aus Sicht der SG äußerst wechselhaft, so dass man beim Stande von 2:2 in den Entscheidungssatz musste. Hier konnte man sich im Verlauf des Satzes leicht absetzen und hatte beim Stand von 24:19 den ersten Matchball. Nach zahlreichen hart umkämpften Bällen konnte man den vierten Matchball verwandeln und gewann damit dieses wichtige Spiel. Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.


Es spielten: Steffen, Olli, Danny, Marc, Monika und Natasja



5. Spieltag in der Oberliga


Am fünften Spieltag der Oberliga trat die SG gegen CVJM Kamen und GW Hausdülmen an.

Im ersten Spiel stand man dem dem ersatzgeschwächten Tabellenführer aus Kamen gegenüber. Trotz einer nicht immer ganz fehlerfreien Leistung konnte man sich die ersten beide Sätze am Ende recht soverän sichern. Leider verlor man gegen Ende des dritten Satzes ein wenig die Konzentration und verlor diesen Satz. Auch wenn man sich in der Folge nicht mehr steigern konnte, ging am Ende auch der vierte Satz an die SG und somit wurde ein nicht erwarteter 3:1 Erfolg eingefahren.

In der zweiten Partie ging es mit GW Hausdülmen gegen einen weiteren Gegner aus der Spitzengruppe. Leider kam die SG in den ersten beiden Sätzen überhaupt nicht ins Spiel. Viele kleinere Fehler und Konzentrationsschwächen wurden vom Gegner eiskalt ausgenutzt und führten zu einem schnellen 0:2 Rückstand. Erst im dritten Satz konnte man sich fangen und auf 1:2 verkürzen. In einem sehr umkämpften vierten Satz sah es lange so aus, als wenn die SG den Satzausgleich schaffen könnte. Am Ende musste man sich dann jedoch knapp mit 23:25 geschlagen geben und unterlag somit mit 1:3.


Es spielten: Jacob, Olli, Danny, Marc, Julia, Monika und Maria



4. Spieltag in der Oberliga


Am vierten Spieltag der Oberliga trat die SG gegen ATV Haltern und TVK Wattenscheid 2 an.

Im ersten Spiel war der Gegner der ATV Haltern. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel in dem sich am Anfang keine Mannschaft deutlich absetzen konnte. Insbesondere durch eine konzentrierte Abwehrleistung gelang es der SG schließlich sich kontinuierlich abzusetzen und somit den ersten Satz zu gewinnen. Der zweite Satz war ein Spiegelbild des ersten Satzes und konnte auch gewonnen werden. Im dritten Satz konnte sich die SG schnell absetzen. Der Abstand wurde bis kurz vor Schluss gehalten. Dann ließ die Konzentration nach und der ATV Haltern kam nochmals ins Spiel zurück. Es reichte aber um auch diesen Satz zu gewinnen und somit Stand am Ende ein verdienter 3:0 Erfolg.

In der zweiten Partie kam es zum Duell mit einem altbekannten Gegner, dem TVK Wattenscheid 2. In der letzten Saison konnte man beide Spiele für sich entscheiden und somit den 1. Platz in der Verbandsliga sichern. Beide Teams stiegen schließlich in die Oberliga auf. Im ersten Satz konnte sich die SG schnell absetzen und den Satz schließlich gewinnen. Basis für den Erfolg waren erneut eine gute Abwehrarbeit und das variable Angriffsspiel. Der TVK startete anschließend stark in den zweiten Satz und konnte sich schnell einen Vorsprung erarbeiten. Im Verlauf des Satzes wurde die SG immer stärker und konnte den Satz am Ende zum 2:0 drehen. Im dritten Satz dominierte die SG das Geschehen und somit konnte man auch dieses Spiel mit 3:0 gewinnen.


Es spielten: Jacob, Olli, Danny, Marc, Julia und Monika



3. Spieltag in der Oberliga


Am dritten Spieltag der Oberliga trat die SG gegen TVE Mülheim und TVK Wattenscheid 1 an.

Im ersten Spiel ging es mit der TVE Mülheim gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Nachdem man zu Beginn des Spiels noch recht gut mithalten konnte und im ersten Satz lange Zeit eine Führung behaupten konnte, schlichen sich gegen Mitte des Satzes zu viele Annahmefehler in das Spiel der SG. Am Ende musste man sich daher im ersten Satz geschlagen geben. Auch in den weiteren Sätzen blieb es genau bei diesem Muster. Auf Führungen zu Beginn des Satzes folgten Schwächephasen, so dass auch diese Sätze verloren gingen und am Ende eine deutliche 0:3 Niederlage stand.

Besser lief es dann im Anschluss gegen den TVK Wattenscheid 1 - eines der Top-Teams aus der Liga. Nachdem man bereits im ersten Satz recht gut mithalten konnte, wurde der zweite Satz sogar gewonnen. Nachdem sich in den weiteren Sätzen der Gegner steigern konnte, gingen diese verloren und so ging auch dieses Spiel mit 1:3 verloren.


Es spielten Jacob, Olli, Danny, Steffen, Maria, Julia und Monika



2. Spieltag in der Oberliga


Am zweiten Spieltag der Oberliga trat die SG gegen SpVg Eppendorf und CVJM Pivitsheide an.

Im ersten Spiel musste die SG gegen den Gastgeber SpVg Eppendorf antreten. Nach einer konstanten und kämpferisch starken Leistung konnte man sich am Ende mit 3:1 durchsetzen. Dieser erste Sieg in der aktuellen Saison war ein erster wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Danach ging es in der zweiten Partie mit dem CVJM Pivitsheide gegen eines der Top-Teams in der Liga. Auch wenn man insbesondere im ersten Satz gut mithalten konnte, stand am Ende eine deutliche 0:3 Niederlage.


Es spielten Marc, Jacob, Olli, Danny, Steffen, Maria und Monika



1. Spieltag in der Oberliga


Am ersten Spieltag der Oberliga trat die SG gegen GW Hausdülmen und CVJM Kamen an.

Im ersten Spiel der Saison ging es mit GW Hausdülmen gegen einen der stärkeren Gegner in der Liga. In einer von beiden Seiten eher schwachen Partie konnte die SG zu keiner Zeit an die starken Leistungen der Vorsaison anknüpfen. Insgesamt schlichen sich zu häufig Unkonzentriertheiten und Ungenauigkeiten ins eigene Spiel, so dass man sich am Ende mit 1:3 geschlagen geben musste.

Im folgenden Spiel ging es dann gegen den Gastgeber aus Kamen. Gegen das Topteam der Liga konnte man über weite Strecken nicht mithalten. Neben eigenen Schwächen war es vor allem die mit Nationalspielern gespickte gegnerische Mannschaft, die die SG ständig vor große Probleme stellte. Folgerichtig musste man sich am Ende deutlich mit 0:3 geschlagen geben.


Es spielten Jacob, Olli, Danny, Steffen, Marc, Maria und Monika